Registrieren






Powered by Ajaxy


Tipp der Redaktion

11097105_462639823898846_771998220_o
Tempers Creature
"Deiner Heimat Größter Sohn (Si Vis Vitam, Para Mortem)"


Atmospheric Black Metal, Black Metal, Depressive Black Metal

Autor Users

8

8

Release:

02.04.2014

Dauer:

6:07

Songs:

1

Label:

Sturmglanz Produktionen

Albumtyp:

Single

1. Deiner Heimat Größter Sohn (Karl)

Deiner Heimat Größter Sohn (Si Vis Vitam, Para Mortem)

Geschrieben am von Nebukad | 1769 mal gelesen


10

Seit Lupus Est Homo Homini ist klar das Tempers Creature das Potential aufweisen konnten, eine relevante Position in der deutschen Deppressive Black Metal Szene zu beziehen. Was macht man aber dann, wenn man als Musiker plötzlich die Aufmerksamkeit bekommt die man braucht um sein Potential zu erweitern. Die meisten werden sich musikalisch untreu, viele nehmen die Chance erst gar nicht wahr und die wenigsten schaffen es sich anständig weiterzuentwickelt, gleichzeitig sich aber treuer als vorher zu sein. Auf Tempers Creature trifft letzteres zu.

 

Mit „Si Vis Vitam, Para Mortem“, was so viel bedeutet wie sich auf sein Ende einstellen zu müssen um sein Leben zu ertragen, beginnt ein neues Kapitel für die Band. Da wir vom Aschereich-Team uns es nicht nehmen lassen wollten, den weiteren Werdegang Aurgelmirs und seines neuen Drummers Náttfari mitzuverfolgen, haben wir für unsere Leser einen exklusiven Song aus dem neuen Album, welches im Mai erscheinen wird, heraus gehandelt und werden diesen auf unserem Youtube Kanal zum Stream freigeben.

 

„Deiner Heimat Größter Sohn (Karl)“ ist der dritte Titel auf „Si Vis Vitam, Para Mortem“ und ist eine Widmung des Frontmannes an seinen Großvater, welcher in den 1970er Jahren als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde die Angliederung seines Dorfes an eine Nachbargemeinde verhindert hatte, die Bewahrung der Selbstständigkeit und Freiheit ist der zentrale Aspekt der Thematik die damit in den neuen Song einhergeht.
Der Song legt klar vor, dass man in den Bereichen Produktion und Arrangement ordentlich einen drauf gesetzt hat. Was auch deutlich zu bemerken ist, ist dass der Drummer-Wechsel sich für das Projekt gelohnt hat. Drummer Náttfari schafft es den Horizont der Band zu erweitern. Tempowechsel und rasche Anpassungen an neue Atmosphären des Songs werden vom Schlagwerk gekonnt und deutlich besser als auf vorherigen Werken gemeistert.
Doch generell wirkt alles sehr viel kalkulierter und damit konzeptionell authentischer, was sich in Aufbau und Struktur des Liedes ebenfalls widerspiegelt. Die Produktion schafft hier definitiv eine klare und gegliederte Präsens aller Instrumente, ohne jedoch den klassischen Flair einer Black Metal Produktion zu verlieren.
Ein Song der eine gewaltige Atmosphäre ausstrahlt und dies mit musikalischen Wendungen unterstreicht.

 

Si Vis Vitam, Para Mortem“, was über Sturmglanz Produktionen herausgehen wird, sollte man demnach für den Mai auf seinem Radar haben.

 

Zum kostenlosen Download


Bewerte dieses Album

Deine Wertung wird mit den anderen Userbewertungen verrechnet

012345678910

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>